onde 29

3,00 

Kategorie:

Einfache Erklärungen und pauschale Charakterzuschreibungen finden sich mehr und mehr in eigentlich seriösen Medien. In der 29. Ausgabe unserer onde werfen wir einen kritischen Blick auf die Verwendung nationaler Stereotypen in deutschen und italienischen Zeitungen. Außerdem berichten wir von einem Auftritt des italienischen Komikers Beppe Grillo in Köln, der mit einer extravaganten Art auf die Missstände in der italienischen Politik aufmerksam macht und wir präsentieren die toskanische Bergregion Garfagnana, die sich viel von ihrer Ursprünglichkeit und Natürlichkeit bewahrt hat und auch den preisgekrönten Schriftsteller Maurizio Maggiani in seinen Bann gezogen hat. Buona lettura!

Vorrätig

Beschreibung

società Der mediale Einsatz von Stereotypen – Hanna Milling, Berlin

intervista Rachelina Giordano und die Melodie Neapels – Johanna Ayacke, Berlin

società Der geplatzte Traum von Integration – Stefan Schröer, Bonn

alimenti Isst Italien besser als Deutschland? – Yannic Federer, Bonn und Federico Santarini, Lucca

tradizioni Polenta, pane e Puzzone im Trentino – David Defrancesco, Florenz

recensione Das Hörbuch La bella svenuta – Ursula Tröger, Essen

cultura Beppe Grillo zu Besuch in Köln – Stefan Schröer, Bonn

paesaggio Toskana – mehr als Zypressen und grüne Hügel – Anna Fischer, Bonn

intervista Schriftsteller Maurizio Maggiani im Gespräch – Anna Fischer, Bonn e Federico Sanatrini, Lucca

società „Die Spaghettifresser haben Frings gesperrt!“ – Marco Jelic, Bonn

schülerwettbewerb Ein Königreich für eine Ratte – Frederik und Lena Zürn, Oberkirch

schülerwettbewerb Ein Austausch, der die Augen öffnet – Paulina Weiner, Düsseldorf

storia Hilfe, die Deutschen kommen – Hanna Milling, Berlin

onde geheimtipp Florenz – Julia Geis, München